Manie

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo
Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): manie, -manie

germana[redakti]

Open book 01.svg Substantivo, ina[redakti]

Ununombro

Multenombro

Nominativo die Manie

die Manien

Genitivo der Manie

der Manien

Dativo der Manie

den Manien

Akuzativo die Manie

die Manien

Hyph.pngSilabseparo
Ma·nie, plurnombro: Ma·ni·en
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA maˈniː 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)
Rimoj: -iː

Flag of Esperanto.svgSignifoj
[redakti]

[1] manio

Flag of Germany.svg Signifoj en la germana

[1] [1] eine affektive Störung, die mit einer gehobenen Affektivität (Stimmung), Enthemmung, Ideenflucht und Selbstüberschätzung einhergeht
[2] Verhaltensweise: ein zwanghaftes Verhalten, eine krankhaft übersteigerte Neigung etwas Bestimmtes tun zu müssen
Nuvola kdict glass.svgDeveno
bereits im 16. Jahrhundert von medizin-lateinisch mania → laTollwut, Tobsucht“ eingedeutscht[2][3] und in abgeschwächter allgemeinerer Bedeutung („Verlangen, Sucht“) im 18. Jahrhundert als medizinisches Fachwort aus griechisch-lateinisch maníā → grc, mania → laRaserei, Wahnsinn“ entlehnt.[4] Die Verbreitung des Terminus gründet sich auf dessen erstmalige Verwendung in der sich gegen Ende des 18. Jahrhunderts entwickelnden Fachsprache der Psychiatrie in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung von Thomas Arnold (1784): Beobachtungen über die Natur. Arten, Ursachen und Verhütung des Wahnsinns oder der Tollheit.[3][5] Davon ausgehend verbreitete sich der Gebrauch des Wortes während des 19. Jahrhunderts.[2] Das ursprüngliche Wort maníā → grc selbst ist abgeleitet von griechisch maínesthai → grc (< mán-iesthai) mit der Bedeutung „rasen, toben, verzückt oder von Sinnen sein“. Der griechische Begriff maínesthai wiederum stellt sich schwundstufig zu der reich entwickelten Wortsippe der indogermanischen Wurzel men-denken, geistig erregt sein“.[3][4]
Bildo sinonimo en vikivortaro.svgSamsencaĵoj
[1] manische Psychose; bei Kombination mit Depression: bipolare Störung, veraltet: Zyklothymie
[2] Besessenheit, Drang, Getriebenheit, Hang, krankhafte Leidenschaft, maßloses Begehren, Obsession, Raserei, Sucht, Tobsucht, Tollheit, Trieb, Wahn, Wahnsinn, Wut, Zwang, Zwangsstörung, Zwangsvorstellung; veraltet: Zwangserkrankung, Zwangsneurose, anankastische Neurose
Almostequal.svgSencparencaj vortoj
[1] Begeisterung, Bewegungsdrang, Enthemmung, Enthusiasmus, Erregtheit, Erregung, Erregungszustand, Euphorie, Gemütsschwankung, Größenwahn, Hochstimmung, Hypermotivation, Leichtsinn, Leichtsinnigkeit, Neurose, Rausch, Realitätsverlust, Rededrang, Redeschwall, Reizbarkeit, Seelenkrankheit, Selbstüberschätzung, Stimmungsschwankung, Tatendrang, Übereifer, Überschätzung, übertriebene Heiterkeit, Umtriebigkeit
[2] Abhängigkeit, Hemmungslosigkeit, Krampfhaftigkeit, Leidenschaft, Maßlosigkeit, Neigung, Passion, Reiz, Unbeherrschtheit, Ungezügeltheit, Verlangen, Willensschwäche
Fairytale left red.pngKontraŭvortoj
[1] Depression, Dysthymie, Zyklothymia
[2] Abneigung, Aversion, Phobie
Bildo hiperonimo en vikivortaro.svgSupernocioj
[1, 2] unbewusste Handlung, unterbewusste Handlung, Verhalten, Verhaltensweise, veraltet: Seelenäußerung
[1] Affekt, affektive Störung, bipolare Störung, psychische Störung, Geisteskrankheit, Geistesstörung, Gemütskrankheit, Gemütsveränderung, Gemütszustand, Irrsinn, Krankheit, Verrücktheit
[2] abnorme Gewohnheit, extreme Gewohnheit, Angewohnheit, Impulsstörung, Impulskontrollstörung
Bildo hiponimo en vikivortaro.svgSubnocioj
siehe auch: Thesaurus:-manie
[1] Hypomanie
[2] Arithmomanie, Bibliomanie, Dipsomanie, Gartenmanie, Kleptomanie, Monomanie, Nymphomanie, Poriomanie, Pyromanie, Trichotillomanie
Wikiquote-logo.svgEkzemploj
[1] „Ein Rausch der Gefühle, unglaubliche Energie, die Welt verbessern, jetzt und hier. Und alle sollen helfen. Es ist der Enthusiasmus einer Manie, die eine Seite der Bipolaren Störung. Denn an anderen Tagen sind die vielen Ideen, die sexuelle Energie oder der Kaufrausch plötzlich verflogen.“[6]
[1] „Bei der manischen Episode werden drei Formen unterschieden: Hypomanie, Manie ohne psychotische Symptome und Manie mit psychotischen Symptomen.“[7]
[2] „[…] um 1730 eine Art Wiederentdeckung der van Dyckschen Mode in Gesellschaft und Porträt, die sich nach 1770 zu einer wahren Manie auswuchs, vor allem gefördert durch die gesellschaftliche Maskeradensucht.“[8]
[2] „Sie beschrieb das Weihnachtsgeschäft des Jahres 1949: Vor Weihnachten hörte ich so viele Klagen über Geldmangel, dass es mir schon eine Manie zu sein schien.“[9]
[2] „Katholischwerden war im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts eine Mode, beinahe eine Manie. Es gab mancherlei, auch weltliche Gründe dafür, so die wachsende Bedeutung Wiens als Gegenhauptstadt zum Paris Napoleons.“[10]
Dialog ballons icon.svgFrazaĵoj
[1] eine endogene Manie, eine Manie auslösen, eine Manie befördern, eine Manie bewirken, zwischen Manie und Depression schwanken
[1, 2] als Manie ausarten, eine Art Manie, eine extreme Manie, eine leichte Manie, eine schwere Manie, eine unheilbare Manie, eine Manie haben, eine Manie lostreten, eine Manie überkommt jemanden, in eine Manie verfallen, unter einer Manie leiden, von einer Manie besessen sein, von einer Manie betroffen sein, von einer Manie überfallen werden, Züge einer Manie annehmen
[2] bis zur Manie, mit Manie und Akribie vorantreiben, eine verhängnisvolle Manie, eine regelrechte Manie, eine wahre Manie, einer Manie nachgeben, einer Manie nachhängen, eine Manie treibt jemanden zu etwas, eine leidenschaftliche Manie, in einer Manie ausufern, sich als eine Manie bemerkbar machen, sich in einer Manie ausdrücken, sich zu einer Manie entwickeln, von einer Manie geplagt sein, zu einer Manie auswachsen, zur Manie werden
Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj
siehe auch: Thesaurus:-manie
manisch, manisch-depressiv, -manie, -manisch, -mane, -man

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Manie
[1, 2] Duden enrete „Manie
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Manie
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Manie“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Manie
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Manie
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Manie
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Manie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonManie“.
[*] canoo.net „Manie
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  2. 2,0 2,1 Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München ISBN 3-423-32511-9
  3. 3,0 3,1 3,2 Gerhard Köbler: Deutsches Etymologisches Wörterbuch. 1995, abgerufen am 27. Oktober 2014).|.
  4. 4,0 4,1 Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7 Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich ISBN 978-3-411-04074-2, S. 506
  5. Auf dem Weg zur Fachsprache: Sprachliche Professionalisierung in der psychiatrischen Schreibpraxis (1800-1939). Walter de Gruyter, ISBN 9783110231182, paĝo 117 (zitiert nach Google Books).
  6. Auf der Suche nach der gesunden Mitte. Serie Psychisch Krank. In: Zeit Online. Nummer 44/2013 ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. Oktober 2014).
  7. Psychiatrie und Psychotherapie compact. Das gesamte Facharztwissen. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, ISBN 9783131569035, paĝo 144 (zitiert nach Google Books).
  8. Das sentimentalische Bild. Beck, München paĝo 387.
  9. Monika Estermann, Ursula Rautenberg (Hrsg.): 2007; Band 61 von Rautenberg, Ursula; Schneider, Ute: Archiv für Geschichte des Buchwesens. Walter de Gruyter, ISBN 9783110929034, paĝo 84 (zitiert nach Google Books).
  10. Grenzlinien. eine Auswahl aus seinem Werk. Artemis & Winkler, ISBN 9783760807003, paĝo 16 (zitiert nach Google Books).

Similaj vortoj:

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: Magie



Ĉu serĉitaĵo ne trovita? Jen similaĵoj el ĉiuj lingvoj:

mania, manie, mani