Klang

El Vikivortaro
Iri al: navigado, serĉi

Klang (germana)[redakti]

Open book 01.svgSubstantivo, vira[redakti]

Kazo Ununombro Multenombro
Nominativo Klang Klänge
Genitivo Klangs Klänge
Dativo Klang Klängen
Akuzativo Klang Klänge



Hyph.png Silabseparo

Klang, pluralo: Klän·ge

Nuvola apps edu languages.pngElparolo

IFA: klaŋ
Aŭdekzemplo: —
Rimoj: -aŋ


Flag of Esperanto.svg Signifoj 

[1] sen multenombro: sono, sonmaniero
[2] (Glockenklang) sonoro, (Stimme) tembro, (Ton) tono
[3] (Tonfarbe) sonkoloro

Flag of Germany.svg Signifoj en la germana

[1] kein Plural: die Art wie etwas klingt
[2] (Musik) Ton oder Geräusch, als musikalisch empfunden
[3] (Musik) mehrere gleichzeitig erklingende, sich überlagernde Töne
[4] Klang eines Namens: Berühmtheit, Beliebtheit oder Verhasstheit

Nuvola kdict glass.png Deveno

atestita ekde la 11a jarcento; mittelhochdeutsch: klanc; malnovaltgermana: chlanch; Substantivierung von klingen [1][2]

Sencparencaj vortoj

[2] Musik
[4] Ruf


Fairytale left red.png Kontraŭvortoj

[2] Krach, Lärm

Bildo hiperonimo en vikivortaro.svg Supernocioj

[1–3] Schall

Bildo hiponimo en vikivortaro.svg Subnocioj

[1] Timbre
[2] Geräusch, Kaiserklang, Ton
[3] Dreiklang, Glockenklang, Missklang, Nachklang, Streicherklang, Vierklang, Wohlklang
[3] Dissonanz, Harmonie, Konsonanz
[*] übertragen: Anklang, Ausklang, Einklang


Wikiquote-logo.svg Ekzemploj

[1] Der Klang ihrer Stimme entzückte ihn immer wieder aufs neue.
[2] Die verschiedensten Klänge erfüllten den Raum.
[3] Das Stück enthält einige für die damalige Zeit ungewohnte Klänge.
[4] Der Name hat einen guten Klang in aller Welt.

Dialog ballons icon.svg Esprimoj

mit Sang und Klang
ohne Sang und Klang

Karakterizaj vortkombinaĵoj

[1] dumpf, dünn, hölzern, metallisch, scharf, schrill, voll
[3] schräg
[1–3] lieblich, süß
[4] gut, übel

Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj

klanglos, klangrein, klangvoll
Gleichklang, Klangfarbe, Klangfärbung, Klangfigur, Klangfülle, Klangholz, Klangkörper, Klangprobe, Klangstab, Klangteppich

Globe of letters.svg Tradukoj[redakti]


? Referencoj kaj pli da informoj:

[2, 3] Wikipedia puce.png
Wikipedia-logo-v2-eo.svg
Vikipedio enhavas artikolon pri:
[1–4] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Klang“.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klang
[*] canoo.net „Klang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlang“.
[1, 3] The Free Dictionary „Klang


Fontoj:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich , ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 409.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York , ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 492.

Similaj vortoj (germana):

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: klang, klingen