übel

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo
Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): Übel

germana[redakti]

Open book 01.svg Adjektivo[redakti]

Pozitivo Komparativo Superlativo
übel übler übelsten
Ĉiuj aliaj formoj: übel (deklinacio)
Hyph.pngSilabseparo
übel, komparativo: üb·ler, superlativo: am übels·ten
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA ˈyːbl̩ , komparativo:  ˈyːblɐ , superlativo:  ˈyːbl̩stn̩ 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)
Rimoj: -yːbl̩
Flag of Esperanto.svgSignifoj
[1] kuracarto: algida, malsana
[2] sens-impreso/perceptado: unangenehm malagrabla
[3] bonologio/devologio/fifamiga: (fies) aĉa, (boshaft) malica
[4] fia, malbona

Flag of Germany.svg Signifoj en la germana

[1] Medizin: schlecht, krank, unwohl (sein)
[2] Sinneseindruck/Wahrnehmung: schlecht, verdorben, faulig, unangenehm
[3] Moral/Ethik/abwertend: unmoralisch, schlecht, verwerflich, verdorben
[4] situationsbedingt/umgangssprachlich: unangenehm, unerfreulich
Nuvola kdict glass.pngDeveno
Adjektivo - korpe nebona, morale malbona, danĝera, malbonfarema, malica, terura, malĝojiga, malfeliĉiga, latina malus → la - malbona, danĝera, malnovaltgermana ubil → goh, (ekde la 8a jarcento), mezaltgermana übel → gmh, ›ubel → gmh[1], (mezgermana) ubel, malnovsaksa uҍil → osx, ›uil → osx[1], ›malnovfrisa evel → ofs[2], mez-malaltgermana ovel → gml, meznederlanda evel → dum, ovel → dum, oevel → dum, ›övel → dum[1], nederlanda euvel → nl, ›belga ovel[1], anglosaksa yfel → ang - schlecht, bösartig, krank, gottlos, (en la graflando Kent evel)[2], angla evil → en, gota ubils → got, supozigas la ĝermanan *uҍila- (protoĝermana *ubilaz[2]), t.e. konstruo kun la kuniga vokalo el la ĝermana montra postsilabo -ila- (disvolvita el la hindoeŭropa -lo-).
Fairytale left red.pngKontraŭvortoj
[1] gesund
[2] gut, frisch
[3] tugendhaft
[4] angenehm
Bildo hiponimo en vikivortaro.svgSubnocioj
[1] kotzübel, kreuzübel, speiübel, verübeln
Wikiquote-logo.svgEkzemploj
[1] „Das ist das Fleisch Jesu, der sich für uns geopfert hat!” Oh, da wurde dem kleinen Ferkel aber so richtig übel! Äpfel und Möhren mochte es ja essen und Pilze auch, aber doch keinen Mann, der vor vielen Jahren gestorben war![3]
→ „Tio estas la karno de Jesuo, kiu sin oferis por ni!” Oj, tiam la eta porkido eksentis veran vomemon. Ĝi ja ŝatis manĝi pomojn kaj karotojn kaj ankau fungojn, sed ne viron, kiu mortis antaŭ multaj jaroj![4]
[1] Sein übler Weisheitszahn machte ihm schwer zu schaffen und der Zahnarztbesuch war unvermeidlich.
[1] „Wie ich zwei Akte treulich aushielt und mich rüstete zum dritten, wie du aber ungeduldig auffuhrst und schwurst, dir sei übel und weh, und den armen Leander sitzen ließest mitsamt seinen Speisen und seinem Wein.“[5]
[1] „»Ach, Gott weiß es«, versetzte sie; »er ist schon um vier mit den Kühen heimgekommen, weil ihm so übel war. - Friedrich - Friedrich, antworte doch, soll ich zum Doktor?«“[6]
[1] „Wenn es dir übel geht, nimm es für gut nur immer,
Wenn du es übel nimmst, so geht es dir noch schlimmer.
Und wenn der Freund dich kränkt, verzeih's ihm und versteh:
Es ist ihm selbst nicht wohl, sonst thät' er dir nicht weh.“[7]
[2] Das Fleisch riecht aber übel. Es ist bestimmt nicht mehr frisch.
[2] In dem Klärbecken hatte sich ein übel riechender schwarzer Faulschlamm abgesetzt.
[3] Üble Zustände!
[3] „Der Kerl da drüben, ist ein ganz übler Hund. Nimm dich vor ihm in acht!“
[3] „Judas der Erz-Schelm redet übel vom Tod der Magdalena; ich wollt wünschen, daß ich Magdalenam mit so vielen Lobsprüchen konnte verehren, wie viel Gräsel in den Feldern, wie viel Blättel in den Wäldern, wie viel Sand in dem Meer, wie viel Stern obenher, wie viel Tröpflein in dem Brunnen, wie viel Stäubl unter der Sonnen; ja wie viel Tröpflein Blut in mir, so viel Lob sprich ich dir!“[8]
[4] In dieser Wirtschaftslage musste er wohl oder übel die Entscheidung für eine Reduzierung des Personals treffen, wenn nicht noch ein Wunder geschehen würde.
[4] Dies war die übelste Situation in der jemals geraten war und, so wie es jetzt aussah, würde es wohl noch schlimmer werden.
[4] „Wie übel ist's auf dieser Welt
Zu leben und zu sterben!
Du kannst, wie es dir wohlgefällt,
Nicht dies noch das erwerben.“[9]

Dialog ballons icon.svg Esprimoj

wohl oder übel
übel nachreden - malbonfamigi
mir ist übel - mi sentas min malbone
nicht übel - ne malbone
wohl oder übel - vole-nevole
Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj
Übel - malbono, plago, (Unglück) malfeliĉo, (schlechte Sache) malbonaĵo, (Krankheit) malsano, malsaneco
übelan, übelangebracht, Übelangst, übelanständig, Übelanstänidgkeit, übelauf
Übelbefinden - malbonfarto, malbona sanstato
übelgelaunt - malbonhumora, ĉagreneta
übelgesinnt - malbonintenca
Übelkeit - algideco, naŭzo, (mit Brechreiz) vomemo
übellaunig - malhumora
übelnehmen - malbone akcepti, (beleidigt sein) ofendiĝi, (zürnen) koleri pro
übelriechen - malbonodori
übelriechend - fiodora, malbonodora, mefita
Übelsein - nebonfarto
Übelstand - malagrablaĵo, (Schlechtes) malbono
Übeltat - malbonago, malbonfaro
Übeltäter, Übeltäterin - deliktulo, malbonfarinto, malbonfarulo, malbonulo
übelwollend - malbonvola, (boshaft) malica
Übelklang, Übellaune, Übellaut, übellich, Übelnehmerei, übelnehmerisch, übelriechend, übelschmeckend,

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1–4] Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart „übel
[1–4] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)übel“.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übel
[1, 3] canoo.net „übel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonübel“.
[1–4] The Free Dictionary „übel
[1–4] Duden enrete „übel
[*] Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke „übel
[*] Lexer: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch „übel
[*] Findebuch zum mittelhochdeutschen Wortschatz Bibliographische Angaben „übel
[*] Elsässisches Wörterbuch „übel
[*] Middle High German Conceptual Database „übel
[1, 3, 4] Pfälzisches Wörterbuch „übel
[1, 3, 4] Rheinisches Wörterbuch „übel
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)übel“.
  2. 2,0 2,1 2,2 Online Etymology Dictionary, „evil
  3. Michael Schmidt-Salomon kaj Helge Nyncke. Wo bitte geht's zu Gott? fragte das kleine Ferkel. - Ein Buch für alle, die sich nichts vormachen lassen. — Aschaffenburg, 2009.
  4. Michael Schmidt-Salomon kaj Helge Nyncke. Kie ni povas trovi Dion? demandis la eta porkido. Aschaffenburg, 2011. Elgermanigita de Libera Pensantino.
  5. Poetische Werke. Die Serapionsbrüder. Erster Band Walter De Gruyter, ISBN 3-11-005651-8, paĝo 115
  6. Die Judenbuche. Ein Sittengemälde aus dem gebirgichten Westfalen. In: Universal-Bibliothek Nr. 1858. Reclam, Stuttgart ISBN 3-15-001858-7, paĝo 29f.
  7. Friedrich Rückert: Werke, Band 2, Leipzig und Wien [1897], S. 88. „übel“
  8. Abraham a Sancta Clara: Judas der Erzschelm für ehrliche Leutߣ. Sämmtliche Werke, Passau 1834–1836, Band 2, S. 418-420. „übel“
  9. Friedrich Rückert: Kindertodtenlieder aus seinem Nachlasse, Frankfurt a.M. 1872, Seite: 125. „übel“
Abel, Bel, Dübel, Ibel, Kübel, üben, über