Garaus

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo

germana[redakti]

Open book 01.svg Substantivo, vira[redakti]

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Garaus

die Garaus

Genitivo des Garaus

der Garaus

Dativo dem Garaus

den Garaus

Akuzativo den Garaus

die Garaus

Basic Notebook.svgRimarkoj
In älteren Texten (etwa 15.–18. Jhd.) auch "das Garaus". "Garaus" kommt in der Bedeutung [1] offenbar nur im Nominativ und Akkusativ Singular vor. Die Pflanze (Bedeutung [2]) muss auch in anderen Kasus vorkommen, zeigt aber laut Duden. Deutsches Universalwörterbuch (2007) keine Endungen.
Hyph.pngSilabseparo
Gar·aus
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA ˈɡaːɐ̯ʔaʊ̯s , plurnombro:  ˈɡaːɐ̯ʔaʊ̯s 
Flag of Esperanto.svgSignifoj
[1] ruinigo, fino, fari morton

Signifoj en la germana:

[1] in der Wendung: jemandem den Garaus machen – ermorden, töten, umbringen
[2] krautartige Pflanze mit Rand, gezähnten Blättern und weißen Blüten
Nuvola kdict glass.svgDeveno
[1] el la ekkrio: „Gar aus!“ – „Völlig aus!“, per kiu enkondukiĝis la fermo-horo ekde la seit 15a jarcento[1]
[2] die als Halbschmarotzer lebende Pflanze wurde wahrscheinlich so benannt, weil sie den Gräsern der Umgebung durch Entzug anorganischer Salze den Garaus macht
Bildo hiperonimo en vikivortaro.svgSupernocioj
[2] Pflanze
Wikiquote-logo.svgEkzemploj
[1] Die Sanierung hat ihnen den Garaus gemacht, wie dem ganzen Medellín.[2]
Forportita de urblarĝigo ĝi estis, kiel ĉio en Medelino.
[1] Wer macht wem den Garaus? Ihm wurde der Garaus gemacht.
[1] „Nach dem mühsam erkämpften Sieg machten die Römer dann dem mittelitalischen Föderalismus den Garaus.[3]
[1] „Wie die meisten, die mit ihm auf dem Ku'damm promenieren, weiß der achtundzwanzigjährige Paul Falkenberg von den großen politischen Auseinandersetzungen, die der ersten deutschen Demokratie den Garaus zu machen drohen, nur aus zweiter Hand.“[4]
[1] „Wir vermuten, daß Napoleon aus Frankreich eine Hexe hatte kommen lassen, die Walewska den Garaus machte.“[5]
[1] „Von einem späteren Zwischenspiel abgesehen, machte der Tonfilm Alf Bertini als Musiker ein für allemal den Garaus, unwiderruflich und schrecklich endgültig.“[6]

Dialog ballons icon.svg Esprimoj

[1] den Garaus machen

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Garaus
[1] canoo.net „Garaus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGaraus“.
[1] The Free Dictionary „Garaus
[1, 2] Duden enrete „Garaus
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, kapvorto: „Garaus“, Seite 330.
  2. Fernando Vallejo. Blaue Tage: Eine Kindheit in Medellín [elhispanigita de Elke Wehr]. — Frankfurto ĉe Majno, 2008, p.
  3. Die Römische Republik. Von der Gründung bis Caesar. 2. Auflage. C.H. Beck, München ISBN 978-3406508622, Seite 21.
  4. Reise in die Verlorengegangenheit. Auf den Spuren deutscher Emigranten (1933–1940). Deutscher Taschenbuch Verlag, München , Seite 71. ISBN 3-423-30345-X.
  5. Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich , Seite 107f. ISBN 978-3-423-492-27536-1.
  6. Die Bertinis. Roman. 22 Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. ISBN 978-3-596-25961-8, paĝo 87.