Saltu al enhavo

Dackel

El Vikivortaro

germana[redakti]

 Substantivo[redakti]

vira

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Dackel

die Dackel

Genitivo des Dackels

der Dackel

Dativo dem Dackel

den Dackeln

Akuzativo den Dackel

die Dackel

Silabseparo
Da·ckel, plurnombro: Da·ckel
Elparolo
IFA ˈdakl̩ 

Signifoj
[redakti]

  1. (mamulo; raso de hundo) melhundo, vertago
    Sinonimoj: Dachshund, Teckel
  2. (eble slanga aŭ eĉ insulta) stultulo
Deveno
[1] die oberdeutsche Kurz– und Koseform zu Dachshund (seit Ende des 19. Jahrhunderts), spätmittelhochdeutsch dahshunt, norddeutsch Teckel (2. Hälfte des 18. Jahrhunderts), oberdeutsch veraltet Dächsel (1. Hälfte des 18. Jahrhunderts)[1]
Samsencaĵoj
[1] Dachshund, Teckel
Hiperonimoj
[1] Jagdhund
Hiponimoj
[1] Standarddackel, Zwergdackel, Kaninchendackel, Kurzhaardackel, Langhaardackel, Rauhaardackel, Tigerdackel
Ekzemploj
[1] Dackel sind beliebte Jagdhunde, weil sie wegen ihrer kurzen Beine gut in Fuchs- und Dachsbaue kriechen können.
[1] „Ich wollte auch einen Dackel haben, aber Mama sagte, vier Kinder seien ihr genug, da brauche sie nicht auch noch einen Köter im Haus.“[2]
[2] Ach, du bist eben ein Dackel!
Frazaĵoj
[1] typisch Dackel, eigensinniger Dackel
Vortfaradoj kaj vortgrupigadoj
[1] Dackelwelpe, Dackelmischling, Dackellähme, Dackelclub, Dackelrennen, Dackelfan, Dackelbein, Wackeldackel, Roboter-Dackel, Teppichdackel, Dackelblick, Furchendackel
[1] dackeln
[2] Halbdackel
Referencoj kaj literaturo
  • Vikipedio en la germana enhavas artikolon pri: Dackel
  • Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dackel
[*] canoo.net „Dackel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDackel“.
[1] The Free Dictionary „Dackel
[1, 2] Duden enrete „Dackel
Fontoj kaj citaĵoj
  1. Duden, Herkunftswörterbuch, Etymologie der deutschen Sprache, 4. Auflage
  2. Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg ISBN 3-455-03171-4, paĝo 64.