klapprig

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo

germana[redakti]

Open book 01.svg Adjektivo[redakti]

Pozitivo Komparativo Superlativo
klapprig klappriger klapprigsten
Ĉiuj aliaj formoj: klapprig (deklinacio)
Spelling icon.svgAlternativaj skribmanieroj
klapperig
Hyph.pngSilabseparo
klapp·rig, komparativo: klapp·ri·ger, superlativo: am klapp·rigs·ten
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA ˈklapʀɪç 

Flag of Esperanto.svgSignifoj
[redakti]

[1] kaduka

Flag of Germany.svg Signifoj en la germana

salopp abwertend:
[1] von Dingen: alt, altersschwach, abgenutzt, bald kaputt
[2] von Dingen: den Zusammenhalt verlierend, angeknackst, Technik: mit schlechter Passung, mit mangelhaftem Sitz
[3] von Lebewesen: alt, altersschwach, gebrechlich
[4] von Lebewesen: sehr mager, ausgezehrt, knochig
[5] veraltet, landschaftlich: schwatzhaft
Nuvola kdict glass.svgDeveno
klapprig ist die modernere Bildung zu klapperig, in der Form klapperig seit 15. Jahrhundert bezeugt, beide zu klappern „Geräusche von sich geben“;[1] [4] bildhaft zu Gerippe: [5] vergleiche Klappe „Mund“
Bildo sinonimo en vikivortaro.svgSamsencaĵoj
[1] schepprig
[2, 3] wackelig, wacklig, zittrig
[3] tattrig, taprig, taperig, altertümlich: bresthaft
[4] rappeldürr, klapperdürr, spindeldürr; Medizin: kachektisch[2]
[5] schwatzhaft
Bildo hiperonimo en vikivortaro.svgSupernocioj
[4] dürr
Wikiquote-logo.svgEkzemploj
[1] Mein Mann fährt ein altes, klappriges Auto.
[2] Die neue Tastatur meines Computers ist leider klapprig.
[3] Mein Esel ist alt und klapprig geworden.[3]
[4] Ein magersüchtiges, klappriges Fotomodell
Dialog ballons icon.svgFrazaĵoj
[?] dahin
[2, 4] alt, Skelett
[1, 2] Auto, Schreibmaschine
[3, 4], Esel, Parkinson, Bulimie
Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj
Klapprigkeit

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „klapprig
[4] canoo.net „klapprig
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonklapprig“.
[2, 5] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)klapperig“.
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München ISBN 3-423-32511-9, Seite 661, Eintrag „klappern“.
  2. Pschyrembel; Eintrag Kachexie, PflegeWiki
  3. Peter Bergmann: Strupf wird Samichlaus-Esel. Zytglogge, Bern [1]