verrecken

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo

germana[redakti]

Tempo Persono Vortformo
As-tempo ich verrecke
du verreckst
er, sie, es verreckt
Is-tempo ich verreckte
Participo 2   verreckt
Subjunktivo 2 ich verreckte
U-modo Ununombro verrecke
Multenombro verreckt
Helpa verbo   sein
Ĉiuj aliaj formoj: verrecken (konjugacio)
Hyph.pngSilabseparo
ver·re·cken, preterito: ver·reck·te, participo: ver·reckt
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA fɛɐ̯ˈʁɛkn̩ 
Sono :(lingvo -de-)
(dosiero)
Rimoj: -ɛkn̩

Open book 01.svg Verbo[redakti]

Flag of Esperanto.svgSignifoj
[redakti]

  1. mortaĉi, (verenden) kadavriĝi

Signifoj en la germana:

[1] intrans. sterben
Nuvola kdict glass.svgDeveno
von mittelhochdeutsch Ŝablono:Ü „die Glieder starr ausstrecken sterben“, althochdeutsch Ŝablono:Ü, belegt seit dem 10. Jahrhundert, seit dem 17. Jahrhundert fast nur noch auf Tiere angewendet[1][2]
Bildo sinonimo en vikivortaro.svgSamsencaĵoj
[1] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Tod


[1] leben, überleben

Ŝablono:Beispiele

[1] „Doch warum kann mich mittlerweile nicht einmal das mehr erschrecken, wenn irgendwo Menschen an dreckigem Wasser verrecken?“ - Fettes Brot
[1] „Während alle ihre Interessen wahren, verrecken Frauen und Kinder im Kugelhagel, werden Männer zu Mördern und enden als Krüppel.“[3]

Ŝablono:Redewendungen

nicht ums Verrecken/ums Verrecken nicht
Dialog ballons icon.svgFrazaĵoj
[1] elendiglich verrecken, verrecken lassen
Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj kaj vortgrupigadoj
Konversionen: Verrecken, verreckend, verreckt
Substantiv: Verrecker

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)verrecken“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verrecken
[1] canoo.net „verrecken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverrecken“.
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7 Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort verrecken.
  2. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „verrecken“, Seite 955.
  3. Verfluchte anatolische Bergziegenkacke oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand. Kiepenheuer & Witsch, Köln ISBN 978-3-462-04699-1, Seite 121f.