Toter

El Vikivortaro
Salti al navigilo Salti al serĉilo
Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): toter, Töter

Toter (germana)[redakti]

Open book 01.svg Substantivo, vira, adjektiva deklinacio[redakti]

senartikola forta deklinacio
Ununombro Plural
Nominativo Toter Tote
Genitivo Toten Toter
Dativo Totem Toten
Akuzativo Toten Tote
malforta deklinacio kun difina artikolo
Singular Plural
Nominativ der Tote die Toten
Genitiv des Toten der Toten
Dativ dem Toten den Toten
Akkusativ den Toten die Toten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Toter keine Toten
Genitiv eines Toten keiner Toten
Dativ einem Toten keinen Toten
Akkusativ einen Toten keine Toten
Hyph.pngSilabseparo
To·ter, multenombro 1: To·te, multenombro 2: To·ten
Nuvola apps edu languages.pngElparolo
IFA ˈtoːtɐ 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)
Rimoj: -oːtɐ

Flag of Esperanto.svgSignifoj
[redakti]

  1. (Verstorbener) mortinto

Signifoj en la germana:

[1] ein verstorbener Mann/Mensch
Bildo sinonimo en vikivortaro.svgSamsencaĵoj
[1] Leiche, Leichnam, Verblichener, Verstorbener
Fairytale left red.pngKontraŭvortoj
[1] Bewusstloser, Lebender

Inaj formoj:

[1] Tote
Bildo hiponimo en vikivortaro.svgSubnocioj
[1] AIDS-Toter, Drogentoter, Halbtoter, Herztoter, Kältetoter, Krebstoter, Kriegstoter, Lawinentoter, Mauertoter, Scheintoter, Untoter, Weltkriegstoter
Wikiquote-logo.svgEkzemploj
[1] Es wurde ein Toter im Wald gefunden.
[1] „Darum schläft man nicht, weil die Toten nachts nicht schlafen. Es sind zu viele. Besonders nachts.“[1]
[1] „Polizei sucht Hinweise zu Totem[2]
[1] „Alle diese Toten sind Menschen, alle diese Toten haben geatmet wie ich, alle diese Toten hatten einen Vater, eine Mutter, Frauen, die sie liebten, ein Stück Land, in dem sie wurzelten, Gesichter, die von ihren Freuden und Leiden sagten, Augen, die das Licht sahen und den Himmel.“[3]
[1] „Unter einem Dibbuk (von hebräisch dabók = sich anheften) versteht man den Geist eines Toten, von dem ein Lebender besessen ist.“[4]
[1] „Auf dem Märtyrerfriedhof liegen die Toten des Iran-Irak-Kriegs begraben.“[5]
Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj
Adjektive: totenähnlich, totenblass, totenbleich, totenfahl, totenstill
Substantive: Totenacker, Totenamt, Totenbahre, Totenbaum, Totenbeschwörung, Totenbestattung, Totenbett, Totenblume, Totenbrett, Totenbuch, Totenehrung, Totenfeier, Totenfest, Totenflaute, Totenfleck, Totenfrau, Totengabe, Totengedächtnis, Totengedenken, Totengeläut/Totengeläute, Totengeleit, Totengericht, Totengespräch, Totenglöckchen, Totenglocke, Totengräber, Totenhalle, Totenhemd, Totenkammer, Totenklage, Totenkopf, Totenkrone, Totenkult, Totenlade, Totenlager, Totenmahl, Totenmaske, Totenmesse, Totenoffizium, Totenopfer, Totenreich, Totenruhe, Totenschädel, Totenschein, Totenschrein, Totensonntag, Totenstadt, Totenstarre, Totenstille, Totentanz, Totentempel, Totentrompete, Totentuch, Totenuhr, Totenverehrung, Totenvogel, Totenwache, Totenwaschung, Totenwürde

Ŝablono:Absatz

Globe of letters.svgTradukoj
[redakti]

Book Hexagonal Icon.svgReferencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Toter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Toter
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonToter“.
[1] Duden enrete „Toter
Icon river source.svgFontoj kaj citaĵoj
  1. Ŝablono:Lit-Borchert: Draußen vor der TürStimmen sind da; In der Luft – In der Nacht, S. 56
  2. Überschrift im General-Anzeiger (Bonn) am 11. August 2011
  3. Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 74. Erstauflage 1933.
  4. Jiddisch. Das Abenteuer einer Sprache. Ullstein, Frankfurt/Main, Berlin ISBN 3-548-35240-5, paĝo 124.
  5. Sechzehn Wörter. Roman. btb, München ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 79.

Similaj vortoj:

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: Täter, Totem