entkommen

El Vikivortaro
Iri al: navigado, serĉi

entkommen (germana)[redakti]

Open book 01.svgVerbo, neregula[redakti]


Flag of Esperanto.svg Signifoj

  1. netransitiva: eskapi, (sich retten) savi, forsavi, (mit knapper Not entkommen) lastmomente sin savi
Tempo Persono Vortformo
As-tempo ich entkomme
du entkommst
er, sie, es entkommt
Is-tempo ich entkam
Participo 2   entkommen
Subjunktivo 2 ich entkäme
U-modo Ununombro entkomme
Multenombro entkommt
Helpa verbo   sein
Ĉiuj aliaj formoj: entkommen (konjugacio)

Hyph.png Silabseparo

ent·kom·men, is-tempo: ent·kam, participo: ent·kom·men

Nuvola apps edu languages.pngElparolo

IFA: ɛntˈkɔmən, is-tempo: ɛntˈkaːm, participo: ɛntˈkɔmən
Aŭdekzemploj: —, is-tempo: —, participo:
Rimoj: -ɔmən

Flag of Germany.svg Signifoj en la germana

[1] netransitiva: eine bedrohliche oder unangenehme Situation verlassen, hinter sich lassen, vermeiden

Nuvola kdict glass.png Deveno

derivaĵo el la verbo kommen kun la antaŭsilabo (derivaĵero) ent-

Bildo sinonimo en vikivortaro.svg Samsencaĵoj

[1] enteilen, entlaufen, verlassen


Fairytale left red.png Kontraŭvortoj

[1] hinkommen, hereingeraten, hineingeraten


Wikiquote-logo.svg Ekzemploj

[1] Sie sind der Feuersbrunst gerade noch entkommen.
[1] Der angedrohten Strafe konnten sie diesmal gerade noch entkommen.
[1] „Zumindest in Österreich-Ungarn und Rußland scheint die dortige innenpolitische Dauerkrise die Bereitschaft unter den Eliten erhöht zu haben, der Endzeitstimmung durch den Schritt zum Krieg zu entkommen.[1]
[1] „Ich entkam einem Unfall nur deshalb, weil mich ein Fahrradkurier warnte.“[2]

Karakterizaj vortkombinaĵoj

[1] gerade noch, kaum, mit Mühe, mit Mühe und Not, mit viel Glück entkommen

Nuvola apps kreversi.pngVortfaradoj

[1] Entkommen

Globe of letters.svg Tradukoj[redakti]


? Referencoj kaj pli da informoj:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entkommen
[1] canoo.net „entkommen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonentkommen“.
[1] The Free Dictionary „entkommen


Fontoj:

  1. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Hrsg.): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn , ISBN 3506744739, Seite 235.
  2. Alice Bota, Khuê Pham, Özlem Topçu: Wir neuen Deutschen. Wer wir sind, was wir wollen. Rowohlt Verlag, Reinbek , ISBN 978-3-498-00673-0, Seite 30.