Konzern

El Vikivortaro
Iri al: navigado, serĉi

Germana[redakti]

Substantivo, vira[redakti]

Kazo Ununombro Multenombro
Nominativo der Konzern die Konzerne
Genitivo des Konzerns
des Konzernes
der Konzerne
Dativo dem Konzern den Konzernen
Akuzativo den Konzern die Konzerne




Hyph.png Silabseparo

Kon·zern, pluralo: Kon·zer·ne

Elparolo

IFA: kɔnˈʦɛʁn, pluralo: kɔnˈʦɛʁnə
Aŭdekzemplo: —, pluralo:

Signifoj

  1. (Wirtschaftskonzern) konzerno, konsorcio, trusto, ekonomia unuiĝo de jure memstaraj entreprenoj sub unu komuna centra direkcio
  2. (Konzerne bilden) konzerni

Fairytale right.png Samsencaĵoj

[1] Zusammenschluss von mehreren selbstständigen Unternehmen unter einer einheitlichen wirtschaftlichen Führung mit dem Zweck der Kostenersparnis

Nuvola kdict glass.png Deveno

el la angla concern (en) „entrepreno“, prunto el la 20a jarcento; konstruita el la verbo concern = koncerni; über französisch concerner aus mittellateinisch: concernere = beachten, berücksichtigen; aus dem Präfix con- = mit und dem Verb cernere = sichten, gewahren [1][2]

Bildo hiperonimo en vikivortaro.svg Supernocioj

[1] Wirtschaftskonzern

Bildo hiponimo en vikivortaro.svg Subnocioj

[1] Mischkonzern, Staatskonzern, Vertragskonzern, Weltkonzern
[1] Atomkonzern, Autokonzern, Automobilkonzern, Baukonzern, Chemiekonzern, Energiekonzern, Finanzkonzern, Gaskonzern, Handelskonzern, Medienkonzern, Ölkonzern, Raumfahrtkonzern, Reisekonzern, Rüstungskonzern, Stahlkonzern, Stromkonzern, Technologiekonzern, Touristikkonzern, Versicherungskonzern

Ekzemploj

  1. Siemens ist ein großer Konzern.→
[1] Konzerne haben eine große Bedeutung für die Wirtschaft.

Vortfarado

[1] Konzernbildung, Konzernchef, Konzernergebnis, Konzerngewinn, Konzernmutter, Konzernsitz, Konzernspitze, Konzernstruktur, Konzernumsatz, Konzernzentrale
[1] konzernintern, konzernweit

Tradukoj[redakti]


? Referencoj kaj pli da informoj

[1] Germanlingva Vikipedi-artikolo „Konzern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konzern
[1] canoo.net „Konzern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKonzern


Fontoj

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich , ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 440.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York , ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 527.