Saltu al enhavo

löschen

El Vikivortaro
Tempo Persono Vortformo
As-tempo ich {{{Präsens_ich}}}
du {{{Präsens_du}}}
er, sie, es {{{Präsens_er, sie, es}}}
Is-tempo ich löschte
Participo 2   gelöscht
Subjunktivo 2 ich löschte
U-modo Ununombro lösche
Multenombro löscht
Helpa verbo   haben
Ĉiuj aliaj formoj: löschen (konjugacio)
Silabseparo
lö·schen, preterito: lösch·te, participo: ge·löscht
Elparolo
IFA ˈlœʃn̩ , preterito:  ˈlœʃtə , participo:  ɡəˈlœʃt 
Sono :(lingvo -de-)
(dosiero)
 # # Erara uzo de ŝablono {{aŭdo}}. Dosiero ne ekzistas. # # , preterito:  # # Erara uzo de ŝablono {{aŭdo}}. Dosiero ne ekzistas. # # , participo:  # # Erara uzo de ŝablono {{aŭdo}}. Dosiero ne ekzistas. # # 


Signifoj

[redakti]
[1] (Feuer, Licht) estingi, (Durst) kvietigi, (tilgen) nuligi, (Kalk löschen) estingi kalkon
[2] amortizi, elpagi, malregistri, sorbi
[3] senlumigi, estingi lumon
[4] (Ladung) malŝarĝi
[5] (Tonband) malregistri

Signifoj en la germana:

[1] ein Feuer vernichten
[2] eine Flüssigkeit zu etwas hinzugeben
[3] das Leuchten einer Lichtquelle beenden
[4] eine Ladung aus einem Schiff oder LKW entfernen
[5] Informationen oder Einträge aus Dateien, Datensammlungen, Datenbanken oder von der Tafel entfernen
Deveno
[1, 2] von mittelhochdeutsch leschen und althochdeutsch lescan, geht auf die indogermanische Wurzel legh- zurück, die sich legen oder liegen bedeutet [Fontoj mankas]
[3] von [1] abgeleitet, da die Kerze als Lichtquelle gleichzeitig ein Feuer darstellt [Fontoj mankas]
[4] der seemännische Ausdruck für ausladen ist eine entstellte Variante von niederländisch lossan und ist mit dem Adjektiv los verwandt [Fontoj mankas]
[5] abgeleitet von [4], vergleiche „speichern[Fontoj mankas]
Samsencaĵoj
[3] ausmachen, ausschalten, ausknipsen
[4] abladen, entladen, leeren/entleeren
[5] entfernen, tilgen, vernichten
Kontraŭvortoj
[1] anmachen, anzünden, entfachen, entzünden
[3] anmachen, anzünden, anknipsen, anschalten
[4] laden (aufladen, beladen)
[5] hinzufügen, wiederherstellen, eintragen
Ekzemploj
[1] Dann faßte sie Vertrauen und zog vom Hauseingang weiter in den Hof, vom Hof in die Galerie, von der Galerie ins Eßzimmer und vom Eßzimmer in die Schlafzimmer, hinauf, hinauf, holte die Nachttöpfe unter den Betten hervor, setzte Bettdekken unter Wasser, stürzte Tische um, hob Stühle hoch, löschte Kerzen (das Flämmchen vor dem Allerheiligsten Sakrament, was für eine Gotteslästerung!) und drang mit einem Schlag ihres Schwanzes in das Wohnzimmer ein.[1]
Poste ŝi ekmaltimis, kaj el la antaŭĉambro ŝi transiris al la korto, el la korto al la pasejo, el la pasejo al la manĝoĉambro kaj el la manĝoĉambro al la dormoĉambroj, supren, supren, eligis la noktovazojn el sub la litoj, subakvigis la litkovrilojn, renversis tablojn, alsuprigis benkojn, forestingis kandelojn (la flameto de la plejsankta sakramento, kia malpiaĵo!) kaj infiltris per frapo el ŝia vosto, en la salonon.
[1] Die Feuerwehr löschte das Feuer.
[2] Nach dem Brennen wird der Kalk gelöscht.
[2] Zwiebeln leicht anbraten und mit einem Schuss Weißwein löschen.
[3] Er löschte das Licht und ging hinaus.
[4] Die Ladung des Schiffes wurde gestern Abend gelöscht.
[5] Diese Datei habe ich gerade gelöscht.
Esprimoj (parolturnoj)
den Durst löschen
Frazaĵoj
ein Feuer löschen, einen Brand löschen, eine Datei löschen, eine Aufnahme löschen, eine Hypothek löschen, eine Identität löschen
Vortfaradoj kaj vortgrupigadoj
ablöschen, auslöschen, durstlöschend, erlöschen, verlöschen; Löscher, Löschung
Flüssigkeiten aufnehmend: Löschblatt, Löschpapier
[1] Feuerlöscher, Löschdecke, Löschfahrzeug, Löschflugzeug, Löschsand, Löschwasser, Löschzug
[2] Bauwesen: Löschkalk
[5] Löschanfrage, Löschantrag, Löschaufforderung

Tradukoj

[redakti]
Referencoj kaj literaturo
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „löschen
[1, (2)] Duden enrete „löschen (bekämpfen, tilgen)
[3] Duden enrete „löschen (vergehen, verglühen)
[4] Duden enrete „löschen (entladen, leeren)
[1, 5] canoo.net „löschen
[1, 3–5] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlöschen“.
  1. Fernando Vallejo. Blaue Tage: Eine Kindheit in Medellín [elhispanigita de Elke Wehr]. — Frankfurto ĉe Majno, 2008, p.